Sonntag, 25. März 2012

Linkaufbau - Lieferanten

Lieferanten

Der Backlinkgeheimtipp für gewerbliche Seitenbetreiber. Jeder hat sie, nur die wenigsten nutzen sie konsequent: Lieferanten als Backlinkquelle. Nahezu jeder von ihnen dürfte eine Webseite haben. Jetzt gilt es nur noch dafür zu sorgen, dass diese auf Ihre Seite verweisen. 

 

Vor allem als Handelsunternehmen können Sie hier enorm profitieren, da Industrieunternehmen oftmals einen relativ anständigen PageRank aufweisen. Erstellen Sie sich eine Lieferantenliste absteigend nach Umsatz sortiert und gehen Sie diese Lieferant für Lieferant durch. Prüfen Sie, ob Sie bei dem Lieferant verlinkt sind. Prüfen Sie bitte auch, ob die URL korrekt ist. (suboptimal ist es, wenn die Hälfte der Lieferanten auf http://ihreseite.de und die andere Hälfte auf http://www.ihreseite.de linken). Nehmen Sie die Links in Ihre Backlinkliste auf. Was aber nun, wenn ein Lieferant nicht auf Sie linkt? Schreiben Sie ihn an und bitten um eine Verlinkung mit Ihrer Seite. Teilweise kann es auch Sinn machen, dass die Lieferanten direkt auf eine Unterseite ihrer Webseite verweisen (Deeplink). Dies kann es unter Umständen für einen Lieferanten interessanter machen, auf Sie zu verweisen. Sollten Sie einen öffentlichen Onlineshop betreiben, der Markenwelten unterstützt, können Sie den Lieferanten bitten, direkt in diese Markenwelt zu linken. Für den Lieferant ist dies attraktiv, da er so die Kunden direkt zu seinen Produkten führt. Für Sie ist es interessant, da so diese Produkte in Suchmaschinen gepusht werden. Als kleine Faustregel sollten Sie sich vornehmen, zunächst alle A-Lieferanten als Linkpartner zu gewinnen. Scheuen Sie jedoch nicht davor zurück, auch B- und C-Lieferanten anzusprechen. Denken Sie daran: Viel hilf viel! – Jedoch nicht alles auf einmal sondern langsam und stetig. Bei Lieferanten müssen Sie sich nahezu nie Gedanken machen, einen „schlechten“ Link zu bekommen, also können Sie, wie bereits angesprochen, einfach die Liste von oben nach unten durchgehen. 

Links zu Lieferanten:

Viele Händler erliegen der irrigen Annahme, es sei gut von der eigenen Seite auf Lieferanten zu verlinken. Sicherlich richtig ist, dass es einfach ist. Man muss nicht viel tun, ein Logo, ein Link, fertig ist die Seite. Dieser Ansatz ist jedoch aus mehrerlei Sicht fatal falsch!
Zum einen leiten Sie Ihre Besucher weg zum Lieferant. Das sollten Sie stets vermeiden. Es ist ungefähr genauso sinnvoll wie einen Kunden, der Ihr Ladengeschäft betritt, in ein anderes Geschäft zu schicken, weil es dort ein schöneres Werbeplakat zur angebotenen Ware gibt. Würden Sie das tun? Nein? Gut dann sind wir uns einig, es wäre doch weitaus sinniger, selbst ein vernünftiges Werbeplakat aufzuhängen. Stellen Sie Ihre Produkte in einem Onlineshop bzw. in einem Onlinekatalog auf Ihrer Webseite zur Verfügung. Somit kann sich der Kunde bei Ihnen informieren, damit ist die Chance wesentlich höher, dass er dann bei Ihnen auch kauft.
Zum zweiten führen Links zu den Lieferanten, die wiederum auf Sie verweisen zu sogenannten reziproken Links, welche den Link des Lieferanten auf Ihre Seite erheblich abschwächen.
Um dies zu vermeiden, müssen Sie den Content auf Ihrer eigenen Seite bereitstellen. Sie können hierzu entweder strukturierte Artikelinformationen in Form eines Onlineshops / Onlinekatalogs bereitstellen. Wir bieten hierfür mit SellSite eine flexible Lösung. Sollten Sie für Ihr Produktsortiment keine oder nur bedingt geeignete strukturierte Daten haben, können Sie die Herstellerkataloge bspw. als Blätterkataloge in einem Katalogportal über OXOMI zur Verfügung stellen. Sie benötigen hierfür lediglich die PDF Dateien der Kataloge. In den Branchen PVH, Elektro und SHK stellen zahlreiche Hersteller diese Daten in OXOMI bereits zur Verfügung, sodass Sie sich gar nicht mehr um diese Daten kümmern müssen. Sie müssen diese dann nur noch von dem jeweiligen Hersteller abonnieren.

Update 31.08.2013

In dem Beitrag spreche ich von PageRank in bezug auf die Lieferantenseiten. Da ist zwar immer noch richtig, jedoch rückt der PageRank ja immer weiter in den Hintergrund. Allerdings besitzen die Herstellerseiten nahezu ausnahmslos auch jede Menge Trust, Linkpower, Authority, oder welches Attribut auch immer gerade hip ist.
Viele Kunden sagen mir oft das diese "high quality links" so schwer zu bekommen sind. Voilà, hier sind Sie, jeder Händler kann Sie haben. Besonders gut funktioniert es wenn man den Lieferanten nicht einfach nur auf die Startseite linken lässt (geht zwar auch und schadet auch nicht), sondern entweder auf eine Landingpage oder bspw in eine Markenwelt im Shopsystem. Das erhöht die Relevanz für Google, da die Seiten thematisch näher sind. Besonders bei einem breiten Sortiment. Asso, ja das ist mehr Arbeit, aber wie heißt es so schön. Ist ein Link hart erarbeitet, taugt er auch was. ;-)  

Zurück zur Übersicht

Keine Kommentare:

Kommentar posten